At6712 Ist das noch Textdokumentation?
Frühjahrstagung 2021 Große Freiheit oder Quarantäne - Agile Mediendokumentation in Zeiten von Corona - 26.04.2021 - 28.04.2021 (Zoom)

Ist das noch Textdokumentation?

Ist das noch Textdokumentation?

Neue Rollen und Workflows für Pressedokumentar:innen

Der Bereich Pressedokumentation des WDR beschäftigt sich seit Jahren mit maschineller Indexierung und Miningtechnologien im Rahmen der PAN-Textdatenbank und setzt diese aktiv seit 2011 ein. Im Jahr 2019 wurde der Schritt von der teil- zur vollautomatischen Indexierung der Inhalte eingeschlagen. Das bringt eine grundsätzliche Veränderung in der dokumentarischen Arbeit mit sich. Die Arbeit am einzelnen Dokument verschwindet zunehmend, vielmehr wird die Indexierungsmaschine von den Dokumentar*innen gesteuert, kontrolliert und normiert. Zwei Perspektiven beleuchten die Aufgabenfelder in der Pressedokumentation: 1. Voraussetzungen, Chancen und Erfahrungen im Veränderungsprozess: Neue Workflows und berufliches Selbstverständnis als Textdokumentar*in 2. Klassische und neue Fähigkeiten: Dokumentarische Kernkompetenzen – Gestaltung von Dokumentationssprachen, Definition von Normierungen, Strukturierung und Pflege von Metadaten; KI-Kompetenzen – Monitoring, Steuerung und Qualitätsprüfung, Modelltraining und Modellbearbeitung als neue dokumentarische Tätigkeitsfelder.